Sorry to Be Strange

von Chris Tarry

Sorry to Be Strange

Der in New York arbeitende Bassist, Komponist und Autor Chris Tarry hat mit Sorry to Be Strange ein bizzares, rhythmisch vertracktes aber immer groovendes Jazz-Fusion-Album veröffentlicht. Tarry stammt aus Kanada und gilt als einer der erfolgreichsten und meist gefeierten E-Bass-Exports dieses Landes. Mit unzähligen Nominationen und Auszeichnungen hat er sich selber in die Gilde der amerikanischen Top-Musiker befördert. Neben Tarry agieren die Musiker Kelly Jefferson (Sax), Pete McCann (Gitarre), Henry Hey (Piano) und Dan Weiss (Drums) und machen dieses Album zu einem Jazzerlebnis.

Jetzt kaufen

Tracklist

Nr. Titel Länge
1. There Was One 8:37
2. Yeah Guys! 7:47
3. Vienna in the Spring 6:01
4. Merry-Go-Round 5:37
5. Pgoat (Prettiest Girl of All Time) 2:32
6. Universal Traveler 6:39
7. Mccann Can Blues 6:21
8. For the Quiet Heart 4:08
9. The Coriolis Effect 5:15
10. Wind-Up Bird 5:30
11. Happy for Most 7:46
12. Here We Go Again 5:59

Anspielen und downloaden

Produktinformation

ASIN B002I33AD6
Erscheinungsdatum 13. Dezember 2007
Label Cellar Live
Copyright (c) 2006 Cellar Live
Gesamtlänge 1:12:12
Abstimmen

Tags

Bass-Album Fusion Jazz

Alle Alben anzeigen

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.