Rhythmikübungen für Bassisten

Tonlänge oder wie man einen Groove verändern kann

5.0 bei 1 Stimme

Der bewusste Umgang mit Tonlängen besitzt eine Wichtigkeit, die oft unterschätzt wird. Anhand einiger Beispiele wird gezeigt, wie man einen Groove verändern kann. Basis dafür ist ein Grundpattern, welches jeder kennt und in praktisch allen Rockballaden gespielt wird. Durch das Verändern der Tonlängen der einzelnen Noten wird dieser Groove in seiner Wirkung entscheidend verändert.


Grafische Rhythmusdarstellung von Grundrhythmen

Die Rhythmen der westlichen Musik, vor allem der Pop- und Rockmusik, können in zwei, drei oder vier Einheiten geteilt werden. Damit sind im Prinzip alle wesentlichen Rhythmen abgedeckt: Viertel-, Achtel-, Triolen- und Sechszehntel-Rhythmik. Alle weiteren (verbreiteten) Rhythmen können in zweier-, dreier und vierer-Päckchen unterteilt werden.


Regeln für die Notation von 8tel- und 16tel-Rhythmik

In diesem Artikel geht es darum, wie die Notation von Achtel- und Sechzehntel-Rhythmik durch geeignete Regeln vereinfacht werden kann. Das Ziel ist es, durch diese Vereinfachung einen besser lesbaren Notentext zu erhalten.


Viertel-Rhythmik - Alle Positionen von Viertelnoten im 4/4-Takt

In diesem Artikel geht es um Viertel-Rhythmik und alle möglichen Positionen von Viertelnoten innerhalb eines 4/4-Taktes. Es wird gezeigt, wie man durch Vereinfachung der Notation einen besser lesbaren Notentext erhält.


Achtel-Rhythmik - Alle Positionen von Achtelnoten im 2/4-Takt

Es werden alle möglichen Positionen von Achtelnoten innerhalb eines 2/4-Taktes aufgezeigt. Durch Vereinfachung der Notation erhält man einen besser lesbaren Notentext.


Sechzehntel-Ryhthmik - Grundübung

Bei dieser Grundübung geht es um Sechzehntel-Rhythmen, die Mithilfe eines Metronoms, dem Klatschen mit den Händen und dem Sprechen oder Singen der Rhythmen geübt werden können.


Sechzehntel-Rhythmik - Alle möglichen Rhythmen im 1/4-Takt

5.0 bei 3 Stimmen

In diesem Artikel geht es um Sechzehntel-Rhythmik und alle möglichen Positionen von Sechzehntelnoten innerhalb eines 1/4-Taktes. Es wird gezeigt, wie man durch Vereinfachung der Notation einen besser lesbaren Notentext erhält. Der 1/4-Takt eignet sich für Sechzehntel-Rhythmen so gut, weil in einen solchen 4 Sechzehntel gepackt werden können. Bei der Notation von Sechzehntel ist es üblich, solche 4er-Päckchen zu machen.

Abstimmen

Tags

Rhythmik

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.