Hallo Bassist*in
Auf diesem Blog findest du mehr als 2374 Artikel über das bässte Instrument der Welt. Viel Spass beim Surfen 🤘
Photo by Thibault Trillet from Pexels

Die neuesten Einträge

Bass-Blogposts

E-Bassbauer in der Schweiz

5.0 bei 1 Stimme

In der Schweiz gibt es ausser einem Grosshersteller vor allem kleine Bass-Werkstätten, die sich auf die Herstellung von Unikaten, persönlich abgestimmten Instrumenten und Kleinserien spezialisiert haben. Oft sind dies Einmann-Betriebe, die ihr Handwerk professionell und mit viel Hingabe ausführen. Ergänzungen dazu sind jederzeit willkommen!

E-Bassbauer in Deutschland

4.7 bei 3 Stimmen

In Deutschland gibt es die kleine feine Basswerkstätte von nebenan, aber auch weltbekannte Bassbauer, deren Instrumente auf dem ganzen Globus gespielt werden. Um auch mal die lokalen Instrumentenbauer zu unterstützen, hier eine Liste der (mir) bekannten deutschen E-Bassbauer. Diese Liste wird ständig weitergeführt, Ergänzungen dazu sind jederzeit willkommen!

James Jamerson Diskographie

James Jamerson hat auf Dutzenden von Songs und No1-Hits den Bass gespielt. Dass es aber so viele sind, ist wirklich erstaunlich. Vor allem in Anbetracht dessen, dass Jamerson zu seinen Lebzeiten für die meisten mehr oder weniger unbekannt war. Sogar John Entwistle meinte, er habe den Namen Jamerson nie gehört. Für ihn war er einfach „the guy who played bass for Motown“.

Bass-Lektionen

Walking Bass zu Somethin' Else von Julian Cannonball Adderly

Somethin' Else ist ein 1958 aufgenommenes und veröffentlichtes Jazz-Album von Cannonball Adderley. Der gleichnamige Song auf dem Album ist ein Blues in der Tonart F und wurde von Miles Davis komponiert.

Walking Bass zu No Moe von Sonny Rollins

Der Titel No Moe ist ein Song, den Sonny Rollins zusammen mit dem Modern Jazz Quartet auf dem Album The Artistry Of The Modern Jazz Quartet im Jahr 1953 aufgenommen hat. Auf dem Bass begleitet Percy Heath, der unter anderem mit Dizzy Gillespie, dem Modern Jazz Quartet und Miles Davis zusammengearbeitet hat.

Walking Bass zu Laird Baird von Charlie Parker

Der Song Laird Baird ist ein Beispiel für das, was als "Bird Changes" bekannt wurde, eine einzigartige Version des 12-Takt-Blues, den Charlie Parker auch in anderen Stücken verwendete. Technisch verwendet Parker eine Reihe von sequentiellen oder sekundären II-V-Progressionen. Der Bassist Teddy Kotick spielt dabei die Walking Bass Begleitung.

Zuletzt kommentiert

Electric Upright Bass zum Selberbauen? Von J.K. am 19. November 2022

Die Intervall-Tabelle Von ohnezahn am 18. November 2022

Bassisten-Witze Von BigMo am 12. November 2022

Taktarten, Notenwerte, Ganze, Halbe, Viertel, Achtel, Sechzehntel und Triolen Von die bosnerin am 22. Oktober 2022

Kraushaar Gitarren Von Thomas am 18. Oktober 2022


Zuletzt bewertet

Taktarten, Notenwerte, Ganze, Halbe, Viertel, Achtel, Sechzehntel und Triolen Wert 1.0 am 29. November 2022

Bassisten-Witze Wert 5.0 am 18. November 2022

Lakland 55-94 5-Saiter Wert 5.0 am 17. November 2022

Material für e-Bass Bauer, neu Wert 5.0 am 16. November 2022

E-Bass-Stimmung, Stimmen des E-Basses Wert 1.0 am 6. November 2022