Hallo Bassist*in
Auf diesem Blog findest du mehr als 2368 Artikel über das bässte Instrument der Welt. Viel Spass beim Surfen 🤘
Photo by Thibault Trillet from Pexels

Die neuesten Einträge

Bass-Blogposts

James Jamerson Diskographie

James Jamerson hat auf Dutzenden von Songs und No1-Hits den Bass gespielt. Dass es aber so viele sind, ist wirklich erstaunlich. Vor allem in Anbetracht dessen, dass Jamerson zu seinen Lebzeiten für die meisten mehr oder weniger unbekannt war. Sogar John Entwistle meinte, er habe den Namen Jamerson nie gehört. Für ihn war er einfach „the guy who played bass for Motown“.

Frequenztabelle E-Bass

3.7 bei 9 Stimmen

Tabelle mit Grundtonfrequenzen für einen vier-, fünf und sechssaitigen E-Bass in Standardstimmung (,,B) – ‚E – ‚A – D – G – (c). Die Frequenzangaben sind auf eine Nachkommastelle gerundet. Die Frequenzen der Grundtöne eines 4-saitigen E-Basses reichen bei einem Griffbrett mit zwei Oktaven von 41,2 bis 392 Hertz.

Deshalb sehen Bassisten oft gelangweilt aus

4.0 bei 1 Stimme

In diesem Video versucht die Entertainment Website CollegeHumor herauszufinden, weshalb Bassisten immer etwas gelangweilt wirken, wenn sie auf einer Bühne vor Publikum performen. Und vor allem, was man als Bassist dagegen tun kann.

Bass-Lektionen

Walking Bass zu Somethin' Else von Julian Cannonball Adderly

Somethin' Else ist ein 1958 aufgenommenes und veröffentlichtes Jazz-Album von Cannonball Adderley. Der gleichnamige Song auf dem Album ist ein Blues in der Tonart F und wurde von Miles Davis komponiert.

Walking Bass zu No Moe von Sonny Rollins

Der Titel No Moe ist ein Song, den Sonny Rollins zusammen mit dem Modern Jazz Quartet auf dem Album The Artistry Of The Modern Jazz Quartet im Jahr 1953 aufgenommen hat. Auf dem Bass begleitet Percy Heath, der unter anderem mit Dizzy Gillespie, dem Modern Jazz Quartet und Miles Davis zusammengearbeitet hat.

Walking Bass zu Laird Baird von Charlie Parker

Der Song Laird Baird ist ein Beispiel für das, was als "Bird Changes" bekannt wurde, eine einzigartige Version des 12-Takt-Blues, den Charlie Parker auch in anderen Stücken verwendete. Technisch verwendet Parker eine Reihe von sequentiellen oder sekundären II-V-Progressionen. Der Bassist Teddy Kotick spielt dabei die Walking Bass Begleitung.

Zuletzt kommentiert

Taktarten, Notenwerte, Ganze, Halbe, Viertel, Achtel, Sechzehntel und Triolen Von Hi am 24. Juni 2022

Die Intervall-Tabelle Von jajjajaja am 21. Juni 2022

Dominantseptakkord Von Steff Madman Meyer the Indian am 31. Mai 2022

Die sieben Hauptvierklänge und die Stufenvierklänge einer Durtonleiter Von Yves Vogl am 31. Mai 2022

E-Bassbauer in Deutschland Von Thomas am 15. Mai 2022


Zuletzt bewertet

Die Spinne - Finger-Übung für die linke Hand Wert 4.0 am 28. Juni 2022

Taktarten, Notenwerte, Ganze, Halbe, Viertel, Achtel, Sechzehntel und Triolen Wert 1.0 am 21. Juni 2022

Die Intervall-Tabelle Wert 1.0 am 21. Juni 2022

Dominantseptakkord Wert 1.0 am 9. Juni 2022

Slap Bass (Free Raga Funk) mit Jayen Varma Wert 5.0 am 5. Juni 2022