Journeys: People, Places

von Jonathan Dimond

Journeys: People, Places

Das 2005 veröffentlichte Album Journeys: People, Places von Jonathan Dimond dokumentiert einige der Kompositionen, die in der Zeit von 2002 bis 2004 entstanden sind. Der gebürtige Australier lebte für drei Jahr in Los Angeles, Tokyo und Amsterdam und liess sich von den Menschen dieser Länder und ihrer Kultur beeinflussen. Entstanden sind acht zeitgenössische Fusion-Jazz-Songs, beeindruckende Eigenkompositionen mit Anleihen aus der Indischen Musik, rhythmisch komplex und harmonisch dicht. Der Schlagzeuger Bob Moses beschrieb Dimond nicht ohne Grund als "einen der talentiertesten Studenten, den er jemals unterrichtet hatte... ein Meister auf dem E-Bass".

Jetzt kaufen

Tracklist

Nr. Titel Länge
1. Farewell 6:16
2. 16 Minute Smog 5:58
3. Blues Jog 8:51
4. De-Ja-Vu in Nishi-Ogikubo 4:53
5. The Intellectual 5:50
6. Greg by Fluoro 6:02
7. Urban White House 4:43
8. Gerard Doustraat 8b 5:37

Anspielen und downloaden

Produktinformation

ASIN B002F6D2F2
Erscheinungsdatum 3. Dezember 2006
Label JDR
Copyright (c) 2005 JDR
Gesamtlänge 48:10
Genres Jazz
Abstimmen

Tags

Bass-Album Jazz Fusion

Alle Alben anzeigen

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.