Hip Bass

Hip Bass

Als Bassist der Kultgruppe Kraan hat Hellmut Hattler von Anfang an seinen eigenen, unverwechselbaren Stil gepflegt: rhythmisch komplex mit melodisch ausgefeilten Basslinien, gespielt mit dem Plektrum. Der Bassist Karsten Fernau hat sich in 2-jähriger Zusammenarbeit mit Hattler seinem Stil genähert und eine Dokumentation in Lehrbuchform geschrieben. Entstanden ist die Analyse eines Stils in aller Präszision und Vielfältigkeit. Darüber hinaus enthält jedes Kapitel zahlreiche Übungen und Hintergrundinformationen zur Entwicklung eigener Ideen. Hip-Bass ist außerdem eine umfangreiche Einführung in die Plektrumtechnik.

"Das Buch ist keine Licksammlung unter dem Motto: lerne spielen wie Hellmut Hattler. Hip Bass gibt in jedem Kapitel eine Menge Informationen und Übungen, mit denen der Leser und Übende selber neue musikalische Ideen entwickeln kann. Ein gelungenes Werk in der bekannten AMA-Qualität." (Metal Hammer)

Inhalt

  • Zeichenerklärung
  • Plektrumtechnik
  • Groove-Pattern
  • Hattler-Töne
  • Funk-Riffs
  • Double Stops
  • Flageolett­Akkorde
  • Krumme Sachen
  • Equipment
  • Diskographie

Klappentext

Die innovative Spieltechnik des international anerkannten Bassisten. Zahlreiche Übungen und Informationen zur Entwicklung eigener Ideen.

  • für Bassgitarre
  • Noten
  • s/w Fotos, Griffbilder

Buch , 172 Seiten + CD (Hörbsp.)

Jetzt kaufen

Produktinformation

Verlag AMA
Autor Hellmut Hattler, Karsten Fernau
ASIN 3927190349
ISBN 3927190349
EAN 9783927190344
Publiziert 1. Januar 1995
Sprache Deutsch
Abstimmen

Tags

AMA Verlag Hellmut Hattler Lehrbuch

Zur Übersicht

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.