How the Fender Bass Changed the World

How the Fender Bass Changed the World

Das Buch How the Fender Bass Changed the World von Jim Roberts, des Gründers und Redakteurs der Zeitschrift Bass Player Magazine, zelebriert nicht nur die über 50-jährige Geschichte des revolutionären Precision Bass, es zeigt auch das erste Mal die ganze Reichweite der tiefgreifenden Veränderungen auf die Musik und Gesellschaft.

Im Buch werden die technischen Meilensteine beschrieben, die dem Bass seine musikalischeKraft gaben. Natürlich wird auch dargelegt, wie visionäre Bassisten mit dem neuartigen Instrument die Basswelt veränderten. Darunter der legendäre James Jamerson oder innovative Rocker wie Jack Bruce, Paul McCartney, John Entwistle oder Sting. Der virtuose Jaco Pastorius mit seinem inspirierenden Bassspiel fehlt natürlich nicht in dieser Liste.

Das Buch beinhaltet über 100 beeindruckende Schwarz-weiss- und Farbfotos. Mit einem Vorwort von Marcus Miller.

"Habe dieses Buch seit Wochen immer wieder zur Hand genommen und die Streifzüge durch die Historie das Bass-Spielens aufgesogen. Ein interessantes Buch mit etlichen Hintergrundinformationen, welche Instrumente die Bass-Heroen von den 50ern bis heute gespielt haben. Das ist ansprechend umgesetzt und keinesfalls nur eine Fender Marketing Maßnahme." --Mr.Bassman

Jetzt kaufen

Produktinformation

Verlag Backbeat Books
Autor Jim Roberts
ASIN 0879306300
ISBN 0879306300
EAN 9780879306304
Publiziert 24. Mai 2001
Sprache Englisch
Abstimmen

Tags

Englisch Fender Lehrbuch

Zur Übersicht

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.