Geddy Lee's Big Beautiful Book of Bass

A Compendium of the Rare, Iconic, and Weird

Geddy Lee's Big Beautiful Book of Bass

"Es ist nicht verwunderlich, dass ich früher oder später durch das sprichwörtliche Kaninchenloch in die Welt der Vintage-Bassgitarren eintauchte." - Geddy Lee

Aus der persönlichen Sammlung von Vintage-E-Bass-Gitarren von Rush-Frontmann Geddy Lee aus den 1950er bis 1980er Jahren stammt der endgültige Band zu diesem Thema.

Geddys Liebe zum Bass wurde über ein Leben lang als einer der weltweit führenden Rockbassisten im Rampenlicht gepflegt. In den letzten sieben Jahren widmete er sich dem Studium der Geschichte des Instruments, das für seine Karriere so wichtig war, und sammelte Hunderte von Bässen aus der ganzen Welt.

Geschrieben mit dem Kunstjournalisten Daniel Richler, wunderschön fotografiert in atemberaubenden Details von Richard Sibbald, und mit Einsicht von Geddys vertrauenswürdigem Bass-Techniker und Kurator John "Skully" McIntosh, Geddy Lees Big Beautiful Book of Bass-Profilen über 250 klassische Bässe aus Geddys umfangreicher Sammlung. Diese einzigartige Kollektion repräsentiert jeden Ton in der Bass-Palette, jede Nuance des Rock'n'Roll-Genres sowie Blues, Jazz, Pop und Country und bietet sogenannte "Beauty Queens" - makellose Instrumente, die nie aufgehoben wurden aus ihren Fällen - ebenso wie "Straßenkämpfer" - abgenutzte, schweißnasse Bässe, die stolz ihr Alter und ihre Verwendung zeigen. Mit einem persönlichen Kommentar von Geddy, der sein Wissen sowohl als Musiker als auch als Liebhaber unter Beweis stellt, ist dieser luxuriös produzierte Band ein aufschlussreicher Blick auf die Heavy Hitter in der Welt des Basses - Fender, Gibson / Epiphone, Rickenbacker, Höfner, Ampeg - und weniger bekannte, aber einflussreiche globale Gitarrenbauer wie Antonio Wandr Pioli, Dan Armstrong und Tony Zemaitis.

Das Buch enthält auch Interviews mit John Paul Jones (Led Zeppelin); Adam Clayton (U2); Robert Trujillo (Metallica); Jeff Tweedy (Wilco); Bill Wyman (The Rolling Stones); Les Claypool (Primus); Bob Daisley (Rainbow); Fender-Experte und Besitzer des legendären Gibson Explorer, Bass Ken Collins; Veteran Gitarrentechniker für The Who, Alan Rogan; plus Kommentare von vielen anderen großartigen Spielern aus drei Jahrzehnten Rock'n'Roll.

In Geddys einzigartiger Stimme geschrieben, enthüllt dieses Buch die Geschichten, Lieder und die Geschichte hinter den Instrumenten seiner unnachahmlichen Sammlung. Komplett mit einem Index und einer grafisch gestalteten Zeitleiste der Geschichte des Basses sowie einem genauen Blick auf Geddys Bässe auf Rushs letzter R40-Tour, seiner Bühnen- und Aufnahmeausrüstung von 1968 bis 2017 sowie Vorwörtern des Autors und des angesehenen Jahrgangs Der Experte Terry Foster und das Mitglied der Rush-Band Alex Lifeson, Geddy Lees Big Beautiful Book of Bass, ist das ultimative Kompendium für den vollendeten Sammler, Musiker, Rush-Fan und jeden, der die Bassgitarre liebt.

Jetzt kaufen

Produktinformation

Autor Geddy Lee
ASIN 0062747835
ISBN 0062747835
EAN 9780062747839
Publiziert 18. Dezember 2018
Sprache Englisch
Abstimmen

Tags

Buch Englisch Instrumentenkunde

Zur Übersicht

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Wir schätzen es, dass Sie mitdiskutieren möchten. Damit die Debatte konstruktiv verläuft und alle Teilnehmer respektvoll miteinander umgehen, beachten Sie bitte folgende Spielregeln.

Regeln

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Kein Recht auf Publikation

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.