Then There Were Two

von Then There Were Two

Then There Were Two - Then There Were Two

Bassist Michael Visceglia (Suzanne Vega) und Sängerin Fiona McBain (Ollabelle) haben mit Then There Were Two ein vielschichtiges Album mit schönen Arrangements für Bass und Gesang veröffentlicht.

Michael Visceglia ist ein vielbeschäftigter Bassist aus New York und ist vor allem bekannt durch seine langjährige Zusammenarbeit und musikalischem Direktor für Suzanne Vega. Fiona McBain ist eine Sängerin aus Australien und vielen bekannt als Sängerin und Gitarristin der New Yorker Band Ollabelle. Zusammen sind sie Then There Were Two.

Mike fragte im Februar 2005 Fiona, ob sie für ein Experiment mit einer verrückten Idee zu haben sei: ein musikalisches Projekt mit nur einem 4-saitigen E-Bass und Gesang. Er begann einige ihrer Lieblingssongs zu arrangieren und Then There Were Two war geboren. Der Preisgekrönte Tonmeister Rob Friedman nahm das Projekt in seinem NYC Studio auf, und nun kann man es kaufen. Bassisten werden daran auf jeden Fall Freude haben!

Jetzt kaufen

Tracklist

Nr. Titel Länge
1. Mother Nature's Son 2:24
2. Ballad of the Sad Young Men 4:22
3. You Don't Know Me 4:12
4. Amelia 5:34
5. Four Seasons in One Day 2:40
6. Skylark 3:38
7. Into My Arms 4:16
8. Don't Fade On Me 3:47
9. Anyone Who Had a Heart 3:42
10. Nature Boy 1:52

Produktinformation

ASIN B002IIA9JE
Erscheinungsdatum 25. September 2007
Label Then There Were Two
Copyright (c) 2007 Then There Were Two
Gesamtlänge 36:27
Genres Folk, Duo
Gepostet in: Katalog, Bass-Alben
Tagged: Bass-Album, Folk
0.0 bei 0 Stimmen Abstimmen

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Kommentarregeln

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Recht auf Publikation: Bitte habe Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.