2011 Solo With Myself EP

von Thomonic

2011 Solo With Myself EP

Eine ganze Platte nur mit E-Bass Solo? Kann das funktionieren? Aber klar! Selbstverständlich! Leider führt die elektronisch-verstärkte Bassgitarre nun schon viel zu lange ein Schattendasein. Selbst herausragende E-Bassisten wie Jaco Pastorius, Stanley Clarke oder Marcus Miller haben sich nur selten getraut, ihr Instrument alleine zu präsentieren, ohne Band. Dabei schlummern unendlich viele Möglichkeiten in der Gitarre mit den tiefen Saiten...

Thomonic hat für die Aufnahmen zu dieser EP nur einen Sechsaiter-Bass, einen Bassverstärker und seinen Harddisk-Rekorder verwendet. Folglich ist die Musik auf 2011 Solo With Myself EP puristisch und künstlerisch, reduziert und technisch aufbereitet.

Diese EP markiert den Start einer Serie von EP's, die Thomonic in den nächsten Jahren produzieren wird. Das Ziel dieses Langzeitprojektes ist die Zusammenarbeit mit anderen Musikern und das Experimentieren mit unüblichen Instrumenten-Konstellationen. Thomonic's E-Bas wird dabei aber immer eine zentrale Rolle spielen.

Dieses fünf Songs schwere Album dokumentiert Orte, die Thomonic im Verlauf des Jahres 2011 besucht hat. Die vertonten Stadtbilder sind Momentaufnahmen bzw. auditive Schnappschüsse. Sie entstanden in nächtlichen Aufnahme-Sessions und wurden in Thomonics Privatgemächern produziert. Dadurch fangen sie eine intime aber dennoch energiegeladene Atmosphäre ein, die in dieser Form nur in den eigenen vier Wänden zu finden ist.

Jetzt kaufen

Tracklist

Nr. Titel Länge
1. Living in Eisenach 1:46
2. Seeing New York again 3:30
3. Working in Weimar 3:55
4. Travelling to Tokyo 4:06
5. Dreaming of Rio 1:59

Anspielen und downloaden

Produktinformation

ASIN B007KFFIGO
Erscheinungsdatum 29. Februar 2012
Label Bassthology Records
Copyright (c) 2012 Thomonic
Gesamtlänge 15:16
Genres Solo Bass
Abstimmen

Tags

Bass-Album Solo Bass Thomonic

Alle Alben anzeigen

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.