Let The Games Begin

von Derek Frank

Let The Games Begin

Let The Games Begin ist ein Abenteuer durch instrumentalen Funk, geleitet von Derek Frank, einem Bassisten aus Los Angeles. Derek nimmt uns auf eine Reise durch die groovige Seite der Musik, die beeinflusst ist von Grössen wie Curtis Mayfield, Jamiroquai, Pleasure, Groove Collective, The Brand New Heavies, Tower of Power, Marcus Miller und anderen. Kurz: Unglaubliche Funk-Grooves, überzeugendes Bassspiel, kreative Bläser-Arrangements, glühende Gitarrensolos und einige "tighte" Cover-Arrangements.

Jetzt kaufen

Tracklist

Nr. Titel Länge
1. Breakout 5:06
2. Keep It Fresh (featuring Kosha Dillz) 5:43
3. I Can't Go For That (No Can Do) 5:38
4. Interlude - Shake It (Don't Break It) 1:49
5. Lunchbox 6:45
6. Pusherman (featuring Brian Auger) 8:20
7. Smack Dab 6:24
8. Interlude - Trigger-Happy 1:36
9. Off the Top 5:05
10. Black Hole Sun 6:22
11. Pinball Number Count 4:28
12. Postlude - Balance 1:36

Anspielen und downloaden

Produktinformation

ASIN B0039GR4FG
Erscheinungsdatum 1. Dezember 2009
Label Derek Frank
Copyright (c) 2009 Derek Frank
Gesamtlänge 58:52
Genres Jazz, R&B & Soul

Tags

Bass-Album Funk Jazz Soul

Share

Alle Alben anzeigen

Schreib den ersten Kommentar.

max. 500 Zeichen
wird nicht veröffentlicht