Ivanhoe

von Bunny Brunel

Ivanhoe - Bunny Brunel

Als ehemaliges Mitglied der Chick Corea Band machte sich Bunny Brunel daran, mit den Besten der Jazz-Fusion-Welt zu spielen. Auf dem Album Ivanhoe sind acht Vocal-Jazz-Fusion-Klassiker enthalten, die Achzigerjahre lassen grüssen. Für Freunde von Jaco Pastorius, Stanley Clarke, Vocal-Jazz und guter Fusion-Musik.

Featuring
BUNNY BRUNEL: Fretless Bass & Electric Upright Bass
CHICK COREA: Mini Moog & Fender Rhodes
HERBIE HANCOCK: Piano
STANLEY CLARKE: Piccolo Bass
TONY WILLIAMS: Drums
JOE FARRELL: Tenor & Soprano Saxes
BILL WATROUS: Trombone
STEVE KUJALA: Tenor Sax
AL VIZZUTTI: Trumpet
DANIEL GOYONE, KEI AKAGI, KEN SHIMA: Keyboards
MICHAEL O'NEILL, BERNARD TORELLI: Guitars
JEAN PAUL CECCARELLI, TOM BRECHTLEIN: Drums
DON ALIAS, LAUDIR DE OLIVIERA: Percussion

Jetzt kaufen

Tracklist

Nr. Titel Länge
1. Ivanhoe 6:21
2. Going Home 4:16
3. Dede 5:58
4. Latin 6:12
5. Magic Player 3:31
6. Song for Wayne 8:43
7. As My Brother 3:25
8. Nani 3:21

Produktinformation

ASIN B002H21MRE
Erscheinungsdatum 1. Juni 1981
Label Bunny Brunel
Copyright (c) 1981 Bunny Brunel
Gesamtlänge 41:47
Genres Jazz, Fusion, Vocal Jazz
Gepostet in: Katalog, Bass-Alben
Tagged: Bass-Album, Bunny Brunel, Fusion, Jazz
0.0 bei 0 Stimmen Abstimmen

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Kommentarregeln

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Recht auf Publikation: Bitte habe Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.