Fret & Drum Administration

von Chris Matheos & Rob Anderson

Fret & Drum Administration

Bassist Chris Matheos und Drummer Rob Anderson präsentieren auf diesem Album improvisierten Jazz basierend auf Musik, bei der die Rhythm Section im Vordergrund steht. Das Album bietet freien improvisierten Jazz, Funk und Fusion, Straight Ahead, und ebenso Latin beieinflusste Songs. Matheos spilelt sowohl Bass als such Piccolo-Bass. Beim Piccolo-Bass nutzt Chris Texturierungen ähnlich bei Mike Stern und Allan Holdsworth. Die meisten Melodien, Solos und Comping bei den Trio Nummern beinhalten das. Eine innovatives Album, bei dem es nur um Bass & Drums geht.

Jetzt kaufen

Tracklist

Nr. Titel Länge
1. Lakeside Jam 4:14
2. Hard Time 7:14
3. Nanyago Bop 2:48
4. Purple Roses 5:23
5. Dont Get Around 5:15
6. Bank Error 3:57
7. Swatt! 5:18
8. Ant 36 2:37
9. Simmerin' 3:13

Anspielen und downloaden

Produktinformation

ASIN B005CTBHF6
Erscheinungsdatum 1. Juni 2011
Label indi
Copyright (c) 2011 Matheos & Anderson
Gesamtlänge 39:56
Genres Jazz, Fusion
Abstimmen

Tags

Bass-Album Chris Matheos Fusion Jazz

Alle Alben anzeigen

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.