A Hard Day's Night

von Ralf Gauck

A Hard Day's Night - Ralf Gauck

Erst mal ist es schon sensationell, was der Mann aus seinem Beatles-Bass herausholt, zumal einer Fretless-Variante, die das Leben nicht leichter, den Sound aber erstaunlich 'akustisch' macht. Ralf Gauck hat ja schon ein Solo- Bass-Album für Wonderland eingespielt, Fields of Gold. Aus der Liebe zu den Fab Four aber wurde nie so richtig was, weil deren Sound ihm seltsamerweise irgendwie zu schlecht war. Dann aber entdeckte er den Bassisten mc Cartney, wurde doch neugierig und holte nach. Frucht der Neugier sind nun zehn Beatles-Hits für Höfner-Bass plus Bonus, das Präludium aus Bachs erster Cello-Suite. Bach- und Beatles Puristen werden womöglich ein bisschen säuerlich dreinblicken, wobei echte Beatles-Freaks ja gerade ein Faible haben für aus der Art geschlagene Covers. Was Besseres als Joshua Rifkins Beatles Baroque Book gibt's nimmer. Aber was Ralf da treibt, ist trotzdem sensationell, erstaunlich und witzig. Und da macht es auch nichts, wenn er Let it be bis zur Unkenntlichkeit verändert hat und sich so manchen Titel (z.B.A day in the Life) für seine sehr speziellen Zwecke ein wenig eigenwillig zurechtgebastelt hat. Aber, bitte sehr, das ist ein Bassist! Frapierend ist wirklich, wie dieser elektrische Viersaiten-Zauberer klingt, als würde er ziemlich locker Fingerstyle-Gitarre auf dem Kontrabass präsentieren, und zwar ohne Tricks und doppelten Böden, alles authentisch mit Basslinie über der Melodielinie, wobei die Basslinie hier die ganze zentnerschwere Last der Harmonisierung mittragen muss, weil es Akkorde nun mal nicht gibt. Es klappt, bei Gauck klappt das. Und da bleibt nichts anderes zu sagen als dass diese CD ein absolutes Muss ist, für Beatles- und Bass-Freaks! --Alexander Schmitz (Rezension aus dem Jazzpodium 06/09)

Jetzt kaufen

Tracklist

Nr. Titel Länge
1. And I Love Her 3:09
2. Come Together 2:11
3. Imagine 2:56
4. Let It Be 5:01
5. Things We Said Today 5:56
6. A Hard Day's Night 3:12
7. Yesterday 3:30
8. You've Got to Hide Your Love Away 2:08
9. A Day in the Life 5:19
10. Eleanor Rigby 5:40
11. Cello Suite I / Prelude 2:47

Produktinformation

ASIN B003AMZS66
Erscheinungsdatum 1. Januar 2009
Label Wonderland Records
Copyright (c) 2009 Wonderland Records
Gesamtlänge 41:49
Genres Folk, Pop, Oldies, Rock
Gepostet in: Katalog, Bass-Alben
Tagged: Bass-Album, Ralf Gauck, Solo Bass
0.0 bei 0 Stimmen Abstimmen

Schreib den ersten Kommentar.

max. 1000 Zeichen

Kommentarregeln

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Recht auf Publikation: Bitte habe Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.