Intervall

In Glossar / Harmonielehre

Ein Intervall (engl. Interval) bezeichnet den Abstand zwischen zwei Tönen. Intervalle werden mit arabischen Ziffern dargestellt.

3 = Terz
5 = Quinte
7 = Septime
9 = None

Tonhöhenunterschied zweier Töne, die nacheinander (sukzessiv) oder gleichzeitig (simultan) erklingen. Die Intervalle werden nach den lateinischen Ordnungszahlen bezeichnet: Prime, Sekunde, Terz, Quarte, Quinte, Sexte, Septime, Oktave, None, Dezime, Undezime, Duodezime. Die Ordnungszahl gibt dabei an, wie viele Tonstufen im diatonischen System das jeweilige Intervall umfasst. Sekunde, Terz, Sexte, Septime, None und Dezime können als große, kleine, übermäßige und verminderte, die übrigen als reine, übermäßige und verminderte Intervalle auftreten.

(lat. intervallum = Zwischenraum)

Share