Tonalität

In Glossar / Harmonielehre

Bezogenheit von Tönen und Klängen auf ein Ton- oder Klangzentrum (Grundton, Tonika, Zentralton, Finalis) innerhalb eines in bestimmter Weise geordneten Bezugssystems. Solche Bezugssysteme sind in der abendländischen Musik vor allem Dur, Moll und die Kirchentonarten; in der außereuropäischen Musik u.a. die Pentatonik. Die Musik des 20. Jh. kennt darüber hinaus die Polytonalität, bei der zwei oder mehrere tonale Zentren gleichzeitig verwendet werden. Musik, die nicht mehr auf ein tonales Zentrum hin geordnet ist, wird als atonal bezeichnet (z.B. die Zwölftonmusik).

Share