Konzert

In Glossar / Harmonielehre

  1. In der Instrumentalmusik der Barockzeit: mehrsätzige Komposition für Orchester (Tutti) und eine kleine Solistengruppe (Concertino), die sich miteinander abwechseln (Concerto Grosso).
  2. Seit der Frühklassik Bezeichnung für Werke für eines oder mehrere Soloinstrumente mit Orchester, deren Sätze (meist drei) die gebräuchlichen klassischen Formen aufweisen.
  3. Seit dem 19. Jh. Bezeichnung für Veranstaltungen mit öffentlichen Aufführungen von Musikwerken.

(it. concerto, von it. concertare = etw. stimmen)

Share