3D-Brücke

In Glossar / E-Bass

Bei diesen Bridge-Typen handelt es sich um eine Weiterführung der oben genannten 2D-Brücken, es kommt also noch eine veränderbare Dimension dazu. Die dritte Dimension ist die Einstellmöglichkeit des Saitenabstandes durch seitliches Verschieben der Saitenreiter.

Meistens sind diese Arten von Brücken um einiges massiver als die einfachen Blechwinkel. Durch die Vielfältigkeit der Verstellmöglichkeiten werden allerdings auch mehr Bestandteile verwendet, welche auch entsprechende Klangeinbussen verursachen können. Zum Teil neigen die Saitenreiter bei grossen Fertigungstoleranzen zum Verkanten, was ebenfalls die Klangqualität beeinflussen kann. Insgesamt sind diese Brücken aber sehr komfortabel einstellbar und auch ein Saitenwechsel geht schneller vonstatten, weil die einzelnen Saiten meistens nicht mehr durch die Brücke gefädelt werden muss.

Man findet diese Brückentypen bei Bässen von Ibanez, Yamaha, Status und anderen modernen Instrumenten.

Share