transponierende Instrumente

In Glossar / Diverses

Diejenigen Instrumente, deren Naturtonskala (Naturtöne), stets als C-Dur notiert wird. Beim Horn in F z.B. ist der Grundton der Naturtonreihe F; er wird jedoch als c notiert. Beim Lesen muss also um dasjenige Intervall transponiert werden, das zwischen c und dem Ton liegt, der die Stimmung des Instruments bezeichnet (z.B. Horn in F: eine Quinte tiefer als notiert; Klarinette in B: einen Ganzton tiefer als notiert usw.). Transponierende Instrumente sind Englisch Horn, Klarinetten und Trompeten; ferner rechnet man dazu die Instrumente, die eine Oktave tiefer (Kontrafagott, Kontrabass) oder höher (Piccoloflöte, Celesta) klingen als notiert.

Share