Blog

1-20 von 233

Hot Cakes - El Ten Eleven

30. März 2012

Die Band El Ten Eleven mit Kristian Dunn am Bass seiner Doppelhals-Gitarre. Der Song Hot Cakes stammt vom Album Every Direction Is North. Das Duo produziert einen überraschend dichten und vollen Sound.


The Enormous Room - Michael Manring

24. März 2012

Michael Manring performt seinen Song The Enormous Room in einem normalen Wohnzimmer. Das Hauskonzert fand am Sonntag, den 2. Dezember 2007 statt. Für die Bassfreaks: Der Bass geht durch ein Boss GT-3 Pedal zu einem Eden Navigator Stereo Preamp, dann in einen QSC 1000w Amp und wird gesplittet in zwei 4x10s (Ampeg und Glockenklang).


Bass-Chronologie - Die Geschichte des E-Bass

20. Dezember 2010

Eine kurze Bassgeschichte in chronologischer Form. Diese Liste wurde von ElectricBass zusammengestellt, dabei wurden nur die wichtigsten Daten aufgeführt. Fehlende wichtige Ereigniss werden wir gerne nachführen


Bass-Brücken (engl. bass bridges)

20. Dezember 2010

Dass Bassbrücken den Sound des Instrumentes entscheidend mitbeeinflussen, wird oftmals von den Bass-Herstellern vergessen, aber auch von den Musikern. Billige Instrumente - aber auch unsere geliebten Fenderbässe - werden noch heute mit dem einfachen Blechwinkel ausgestattet, teurere haben oftmals kompliziertere Konstruktionen, die mit einem besseren Sustain aufwarten.


Bassrecording-Tipps

21. Dezember 2010

Im Gegensatz zum akustischen Bass werden die Saiten beim E-Bass durch sog. Pickups (Tonabnehmer) statt durch Mikros abgenommen. Es empfiehlt sich, die Tonabnehmer so einstellen, daß alle Saiten gleichmäßig laut übertragen werden.


Halsneigung, Saitenhöhe und Bundreinheit auf dem E-Bass einstellen

21. Dezember 2010

Für einen angenehmen Spielkomfort und die Bundreinheit, vor allem in den hohen Lagen oder beim Akkordspiel, ist es wichtig, dass alle Komponenten am Bass gut aufeinander abgestimmt sind. Folgende Faktoren sind entscheidend: Halsneigung, Saitenhöhe und die effektive Saitenlänge.


Electric Upright Bass zum Selberbauen?

21. Dezember 2010

"Das Schwierigste beim Kontrabass ist der Transport." Dieser oft gehörte Satz hat den Tüftler Marc Hackelbörger dazu veranlasst, sich nach einer Alternative für den Kontrabass umzuschauen. Denn wenn immer man auf Reisen geht oder man über die Mittagszeit üben möchte, bekommt man mit einem Kontrabass - auch wenn man noch so leise spielt - kleinere oder grössere Probleme.


Geschichte des E-Bass

21. Dezember 2010

Die Geschichte des Elektrobasses, wie wir ihn heute kennen, beschränkt sich eigentlich auf die letzten 60 Jahre. Wenn wir mehr über den Bass im allgemeinen erfahren wollen,müssen wir weiter zurück in die Geschichte schauen.


Kontrabassrecording-Tipps

21. Dezember 2010

Verwendet man beim akustischen Bass keinen Tonabnehmer, kommt es hier ganz alleine auf die richtige Wahl des Mikros und auf die Ausrichtung am Instrument an. Für eine Studioaufnahme empfiehlt es sich, neue Saiten zu verwenden... Empfohlene Mikrofone U-87, KM-89, U-47 (bright), C-414, C-451 (mellow).


Millerstory - Bässe und Gitarren aus Kohlefaser

21. Dezember 2010

Der Anfang... Die Anfänge von miller liegen in einem Bereich, der auf den ersten Blick herzlich wenig mit Musikinstrumenten zu tun hat. Nach der Gründung 1983 als "MUELLER DESIGN" lag die Hauptaufgabe der Firma zunächst im Design von Motorradverkleidungen.


Pickup-Schaltungen

21. Dezember 2010

In diesem Thema stellen wir Euch die verschiedenen Pickup-Schaltungen vor. So könnt Ihr kleinere Reparaturen mit einem Lötkolben und einem Stück Lot selber vornehmen. Ebenfalls kann man durchaus mit den verschiedenen Pickupschaltungen experimentieren. Los geht es mit der Schaltung des Fender Jazzbasses, weitere folgen in Kürze.


PLEK

21. Dezember 2010

Eigentlich ist dies nicht der Platz, um Werbung für Marken oder Instrumente zu machen. Die PLEK-Technologie ist aber ein zukunftsweisendes Verfahren, welches bisher einmalig ist. Aus diesem Grund verdient es dieser Artikel, hier veröffentlicht zu werden. Die komplette Story & noch eine Menge mehr kann man in Gitarre & Bass 04/99 nachlesen. Es war einmal... Es war einmal.


Bass-Saiten

21. Dezember 2010

Die Wahrheit über Bass-Saiten, oder die Erfahrung, die wohl schon jeder ambitionierte Bassist gemacht hat: Je frischer sie sind, desto brillanter und klarer klingen sie. Die Profis wechseln die Stahlseile deshalb täglich, der Normalo hat sie mindestens drei Monate drauf. Verschleiss Jede Saite nutzt sich bei Gebrauch ab und verliert ihren Glanz in den Obertönen, die Saite klingt dumpf und matt, der Bass-Sound setzt sich nicht mehr durch, das Spielgefühl ist gummig.


Saiten auswaschen

22. Dezember 2010

Weil Basssaiten doch sehr teuer sind und man nicht unbedingt auf den transparenten Sound der Saiten verzichten möchte, ist das Auswaschen der Saiten eine gute Möglichkeit, den Ursprungssound der Saiten wieder in etwa herzustellen.


Der Sattel, Ausbau und Einbau

22. Dezember 2010

In diesem Beitrag geht es um den Sattel, dessen Materialien und wie dieser ein- und ausgebaut werden kann, ohne das Instrument zu beschädigen. Materialien Für Sättel kommen folgende Materialien in Frage: Messing: sehr haltbar, leere Saiten klingen damit angeblich so ähnlich wie gegriffene. Graphit: handelsübliche Graphitsättel sind eigentlich aus Ebonol (das ist ein Kunststoff mit Graphitanteil).


Skalenuhren - Hilfsmittel zur Harmonielehre

22. Dezember 2010

Die Skalenuhren sind Schablonen, mit denen man durch Einstellen einer spezifischen Tonleiter und einer Tonart die betreffenden Töne dieser Skala ablesen kann. Für Jazzmusiker aber auch Musiker der meisten anderen Stile können diese Schablonen ausgesprochen nützliche Hilfmittel sein.


Der E-Bass im Ton-Studio

22. Dezember 2010

Aufnahmetechnik E-Bässe werden im Studio meistens über eine DI-Box oder spezielle Vorverstärker direkt an das Mischpult angeschlossen, sodass die Aufnahme des Verstärkers mit einem Mikrophon häufig nicht mehr notwendig ist.


Wie funktioniert ein Tonabnehmer?

22. Dezember 2010

Wenn man die vorstehenden Kapitel aufmerksam gelesen hat, fällt auf, daß so ein Tonabnehmer eigentlich nur die halbe Miete ist, um eine gute E-Gitarre zu bauen. Aber wie funktioniert denn so ein Tonabnehmer? In unserem Fall haben wir es mit der magnetischen Version zu tun, die prinzipiell aus zwei Elementen besteht: einem Magneten und einer Spule, die um den Magneten gewickelt ist.


Impedanz / Speakerschaltungen

22. Dezember 2010

Jeder Lautsprecher stellt einen Wechselstromwiederstand für den Verstärker dar. Der Fachausdruck dafür ist Impedanz. Damit der Verstärker optimal arbeiten kann, sollte eine möglichst gute Anpassung zur angeschlossenen Box bestehen, das heisst die Impedanz der Lautsprecher sollte im Idealfall der Impedanz des Verstärkers entsprechen.


Fretless Bass

30. Dezember 2010

Ein Fretless Bass (engl. fretless = bundlos) ist eine Variation des E-Basses beziehungsweise der Akustischen Bassgitarre, bei der die Bünde fehlen. Diese Bauweise erzeugt einen charakteristischen Klang des Instruments, der Ähnlichkeiten mit dem eines Kontrabasses aufweisen kann. Auch die Form des Griffbretts ist dem eines Kontrabasses ähnlich.