Teekistenbass (engl. Tea chest bass)

Der Teekistenbass ist ein Bassinstrument, das sowohl in Skiffle-Bands vorwiegend in Europa (Großbritannien und Deutschland) als auch in australischen Bush-Bands eingesetzt wird und die Basslinie übernimmt.

Das oft selbst gebaute Instrument besteht aus einer Teekiste als Resonanzkörper, die in der Regel an einer Seite aufgeschnitten ist. In die Kiste wird oben ein gut ein Meter langer Stock oder Besenstiel gesteckt oder außen angebracht. Schließlich werden ein oder mehrere Seile am oberen Ende des Stocks und in der Mitte der oberen Platte befestigt und gespannt.

Der Stock wird von Rechtshändern mit der linken Hand am oberen Ende angefasst, die rechte zupft das Seil oder schlägt mit einem Trommelstock darauf (bei Linkshändern ist es umgekehrt). Indem der Stock nach vorne oder nach hinten bewegt wird, wird das Seil entspannt oder gespannt, wodurch Töne in unterschiedlicher Höhe entstehen, die aber nie wie bei einem richtigen Bass in der Tonhöhe richtig stimmen (Zentimeterbass).

Quelle: Wikipedia

Tags

Bass-Artikel Bassbau

Share

Alle Blogposts anzeigen

Schreib den ersten Kommentar.

max. 500 Zeichen
wird nicht veröffentlicht