Cadfaels (nicht mehr ganz so) kleine Sammlung von Schaltplänen

Andreas Kühn alias "Cadfael" hat mit Version 4.27 seiner Sammlung ein mittlerweile umfangreiches Werk veröffentlich. Dabei hat er in hunderten von Stunden im Internet nach Bass-Schaltungen gesucht, sie verifiziert, verglichen, nach Zusatzmaterial recherchiert und alles in eine einheitliche Darstellungsform übertragen. Entstanden ist eine umfangreiche Sammlung von Schaltungen für passive und aktive E-Bässe, die er frei zum Download anbietet. Eigentlich wollte ich ebenfalls einige Pickup-Schaltungen auf dieser Website zusammenstellen, aber das Werk von Cadfaels ist definitiv nicht zu toppen. Vielen Dank Andreas!

Cadfael beschäftige sich zwar seit über 30 Jahren mit Gitarren- und Bassschaltungen, er betreibt dies aber als Hobby und Amateur. Herausgekommen ist bei seiner langjährigen Beschäftigung allerdings ein umfassendes Werk zu vorwiegend passiven Schaltungen für E-Bässe, sowie einige aktive Schaltungen. Ebenfalls sind auch viele Exoten der 1960er Jahre zu finden. Neu gibt es zu jeder Schaltung auch einen Schaltplan.

Das PDFs mit 503 Seiten umfasst:

  • Historische Schaltungen
  • Umbauten & Eigenbauten
  • Modifikationen
  • Grundlagen & Theorie
  • Pläne selbst entwerfen

Im historischen Teil sind unter anderem folgende Schaltungen dabei: Fender Precision Bass 1951, 1954, 1955, Precision Bass 1957, Precision PJ Bass (+ Tony Franklin), Jazz Bass 1960-62, Jazz Bass 1963, 1975, 2000, Mustang Bass, MusicMaster Bass, Telecaster Bass I und II, Squier Standard, VM und CV Bässe, Gibson EB-2 und EB-3, SG Bass, Les Paul Bässe, Rickenbacker 4001 Bass, Höfner 185 und 500/1, Ibanez ATK 100, Warwick Rockbass Streamer und Yamaha Attitude Ltd. 2 und mehr.

Im Umbauteil geht es unter anderem um: Parallel-seriell, mehrere Volume-Schaltungen, Balance Poti, Minischalter, Toggle Switch, Lever Switch (Fender Schalter), Drehschalter, Mute- und Kill-Schalter, Lautstärkeabgleich von Pickups über Trimmpoti, einfache Pre-Amp-Umgehung und mehr. Es sind an die 100 Umbauten enthalten.

Im Theorieteil geht es unter anderem um: Aufbau von Pickups, Single Coil, verschiedene Humbucker, Kabelfarben und mögliche Kabelbelegungen, Potis, Widerstände, Kondensatoren, Schalter, Kabel, Abschirmung, Klinkenbuchsen, Grundwissen Aktiv-Passiv und mehr.

Insgesamt gibt es an die 260 Schaltungen für Passiv Bässe:

  • 62x Fender
  • 32x Squier
  • 9x G&L
  • 41x Gibson
  • 9x Epiphone
  • 5x Rickenbacker
  • 3x Danelectro
  • 3x Gretsch
  • 1x Guild
  • 2x Harmony
  • 5x Burns
  • 3x VOX
  • 3x Hagstrom
  • 3x Teisco
  • 1x Jolana
  • 1x Musima
  • 5x Höfner
  • 3x Framus
  • 1x Rockinger
  • 2x Maruszczyk
  • 4x Rockbass
  • 1x Warwick
  • 2x Le Fay
  • 26x Ibanez
  • 4x Cimar
  • 3x Maya
  • 1x Sakai
  • 13x Yamaha
  • 1x Weltron
  • 4x Aria
  • 1x Kawai
  • 1x Johnson
  • 1x B.C. Rich
  • 2x Peavey
  • 1x Kramer
  • 3x Schecter
  • 1x Godin

Und um die 31 Schaltungen für Aktive Bässe:

  • 6x Fender
  • 1x Squier
  • 4x MusicMan
  • 2x G&L
  • 3x Ibanez
  • 4x aguilar
  • 4x Cort
  • 1x Schecter
  • 1x Kramer
  • 5x Spector
  • 1x Seymour Duncan

Die PDF hat 8.0MB und kann hier heruntergeladen werden:

Macht euch auf etwas gefasst. Das ist eine geballte Ladung aus fundierten Informationen, die zudem absolute professionell aufbereitet sind! Wer mehr Informationen oder Unterstützung benötigt, findet diese unter:

Cadfaels (nicht mehr ganz so) kleine Sammlung von Schaltplänen ist ein hilfreiches Anleitungs- und Nachschlagewerk für jeden, der gerne Hand an seinen Bass oder Gitarre anlegt.

Toll, dass Cadfael dieses Werk kostenlos zur Verfügung stellt.

5.0 bei 2 Stimmen

Tags

Bass-Artikel E-Bässe Elektronik Tonabnehmer

Alle Blogposts anzeigen

Diskutiere mit.

max. 1000 Zeichen

Wir schätzen es, dass Sie mitdiskutieren möchten. Damit die Debatte konstruktiv verläuft und alle Teilnehmer respektvoll miteinander umgehen, beachten Sie bitte folgende Spielregeln.

Regeln

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Diskriminierung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.

Anschuldigung/Verleumdung: Wir dulden keine Anschuldigungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Werbung haben keinen Platz in Onlinekommentaren. Ebenso unzulässig sind Aufrufe zu Protesten, Vereinigungen oder politischen Aktionen.

Links: Beiträge mit Links werden nicht publiziert.

Regeldiskussionen: Die Kommentarspalte ist kein Platz, um über die Kommentarrichtlinien zu verhandeln. Freischaltdiskussionen werden grundsätzlich nicht publiziert.

Generell gilt: Wir sperren Nutzer, die sich wiederholt nicht an diese Regeln halten.

Kein Recht auf Publikation

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass kein Recht auf Publikation von Kommentaren besteht.

1 Kommentare

von Micky am 27. November 2020 um 08:52 Uhr

Mein Dank geht an Cadfael. So eine Gesamtübersicht hab ich noch nie gesehen.